4. Spieltag der Fitness Bundesliga – der Kessel muss brennen!

28. Februar 2024

Am 18. Februar 2024 war die Krafthalle in Köln Porz Schauplatz für einen atemberaubenden Wettkampf, als die Athleten der Fitness Bundesliga zum 4. Spieltag antraten. Unter den Teilnehmern befand sich auch das Team von CrossFit Düsseldorf, bestehend aus einer eingeschworenen Gruppe von Athleten, angeführt von den Katrin, Krissi, Mara, Valerie, Dodo, Jordy, Toby und Carsten, die bereit waren, alles zu geben, um ihren Platz in den Play-Offs am 10. Bis 12. Mai 2024 in Mühlhausen (Thüringen) zu sichern. Mit dabei im Gepäck, eine engagierte und lautstarke Community. Die Atmosphäre in der Halle war elektrisierend, als die Athleten aus acht verschiedenen CrossFit Boxen aufeinandertrafen, um den Tagessieg zu erringen. Die Spannung war förmlich greifbar, und die mitgereiste CrossFit Düsseldorf Community feuerte ihre Athleten lautstark an.
Bevor der Wettkampf begann, fanden sich die Athleten von CrossFit Düsseldorf zu einer letzten Teambesprechung zusammen, um sich gegenseitig zu motivieren und Strategien zu besprechen.

Das erste Workout, genannt „SQUAT DOUBLE ISABEL“ (60 SQUAT SNATCHES 70KG), traten Dodo und Jordy für die CrossFit Box Düsseldorf an. Mit beeindruckender Erfahrung und Präzision starteten sie in den Wettbewerb, während die mitgereisten Fans jede Bewegung lautstark unterstützten. Obwohl das Team zunächst auf dem letzten Platz lag, kämpften sie sich mit jeder Wiederholung weiter nach vorne.
Beim Wechsel zum „SQUAT DOUBLE GRACE“ (60 SQUAT CLEAN AND JERKS 55KG) übernahmen Valerie und Krissi das Ruder. Mit ruhiger Konzentration und sichtlichem Spaß an der Herausforderung holten sie entscheidende Punkte für ihr Team. Die Atmosphäre in der Halle wurde immer elektrisierender, als die CrossFit Box Düsseldorf sich langsam, aber sicher an die Spitze heranarbeitete.
Mit dem Wechsel zu den „60 SINGLE ARM KETTLEBELL SNATCHES 1X24KG/1X16KG (SYNC)“ behielten Krissi und Dodo ihre herausragende Synchronität und brachten ihr Team in Führung. Unter dem begeisterten Jubel der Düsseldorf Community kämpften sie sich weiter vor.

Valerie und Jordy begannen die „60 SINGLE ARM KETTLEBELL OVERHEAD SQUATS 1X24KG/1X16KG (SYNC)“, gefolgt von Dodo und Krissi, die sich im Wechsel an die Übungen machten. Wie perfekt synchronisierte Maschinen führten sie eine Kniebeuge nach der anderen aus. Im finalen Wechsel mit Krissi und Dodo wurde das Ende eingeläutet. Mit einem klaren Fokus und angespornt von dem Grölen der Zuschauer absolvierten sie die letzten Reps. Bei 212 Wiederholungen übernahm Düsseldorf die Führung. Es verblieben nur noch 30 Sekunden auf der Uhr, und Krissi und Dodo arbeiteten wie zwei perfekt abgestimmte Ölpumpen auf einem Wüsten-Ölfeld in Texas, ohne Ermüdungserscheinungen, auf und ab.

Das Schlusssignal erklang, und Valerie, Krissi, Jordy und Dodo fielen sich in die Arme, während sie mit der Community den verdienten Sieg feierten. Am Ende des ersten Workouts konnten sie sich auf dem zweiten Platz hinter der CrossFit Box Powerhouse positionieren. Die Kampfansage für Workout 2 war damit eingeläutet.

Das zweite Workout bestand aus 12 for time, beginnend mit 21/18 Kalorien am Rudergerät, gefolgt von 15 Thrustern mit 40kg/30kg und 9 Burpees über die Barell. Dodo, der als Erster im Team antrat, justierte noch die letzten Einstellungen am Rudergerät, bevor das Startsignal erklang. Souverän wechselten sich die Teammitglieder nach jeder Runde ab: Valerie als Zweite, Toby als Dritter und schließlich Mara als Letzte. CrossFit Düsseldorf führte das Feld von Anfang an an, bewies mentale Stärke und ließ für den zweiten Sieg im Heat keine Zweifel aufkommen. Nach 23 Minuten und einer Sekunde beendete Mara den letzten Burpee und sprintete zum Start-/Zielfeld, wo sie von den anderen Teamathleten jubelnd in die Arme geschlossen wurde und von der Community gefeiert wurde.

Unsere Sandy, die an diesem Tag als Judge im Einsatz war, überwachte Lane zwei mit derselben Hingabe wie die Athleten und erledigte ihre Aufgabe genauso souverän.

Nach der Mittagspause begann Workout 3 mit zwei aufeinanderfolgenden AMRAPS. Die Bühne war bereit für Carsten und Jordy, um 5 Synchron-Chest-to-Bar-Pull-Ups, 10 Synchron-Kettlebell-Push-Ups (mit erhöhten Füßen) und 15 Synchron-Pistols (abwechselnd) durchzuführen. Mit voller Motivation begannen sie am Rack mit den CTB Pull-ups, synchron und präzise. Danach wechselten sie zu den Kettlebell Push-ups und abschließend zu den Pistols Squats. Nach sechs Minuten war das erste AMRAP abgeschlossen und Krissi und Mara gingen für das zweite AMRAP an den Start. Sie absolvierten dasselbe Workout und versuchten, innerhalb des Zeitlimits von 6 Minuten so viele Wiederholungen wie möglich zu schaffen.

„Herr/Frau der Ringe“

Beim letzten Workout, nummero 4, lag Düsseldorf zu diesem Zeitpunkt auf dem zweiten Platz und hatte rein rechnerisch noch die Chance, den Sieg mit nach Hause zu nehmen. Es war Zeit für „Herr und Frau der Ringe“, das Highlight des vierten Workouts. Zunächst begannen sie jedoch mit 50 Double Unders, gefolgt von einem 15-Meter-Handstand-Walk und 5 synchronen Bar Muscle-Ups. Hierfür wurden Katrin und Carsten ausgewählt. Carsten begann mit den 50 Double Unders, gefolgt von Katrins elegantem Handstand-Walk (könnte auch an diesem Tag in „Kat-Walk“ umbenannt werden) über den Floor. Anschließend bewegten sich beide Athleten zum Rack für 5 synchronisierte Bar Muscle-Ups. Die Moderatoren krönten Carsten und Katrin als „Bombastisch“ für ihre Leistung. Während Carsten die letzten Sprünge am Seil absolvierte, bereiteten sich Valerie und Toby auf den zweiten und letzten Teil des Workouts vor. Valerie begann mit 50 Double Unders, gefolgt von einem sofortigen Wechsel zu den 15 synchronen Toes-to-Bar am Rack mit Toby. Anschließend warteten die Ringe auf beide Athleten für 10 Ring Muscle-Ups, die darüber entscheiden würden, wer den vierten Spieltag als Sieger beenden würde. Vier quälende Runden vergingen, das Publikum tobte. Valerie und Toby gaben alles, Ring Muscle-Up für Ring Muscle-Up. Zu diesem Zeitpunkt hatte sich Düsseldorf im laufenden Heat 2 deutlich von den anderen Teams abgesetzt, sodass der Tagessieg zwischen Powerhouse und CrossFit Düsseldorf entschieden wurde. Die Spannung war kaum auszuhalten, die letzten Sekunden liefen, das Publikum zählte laut die letzten zehn Sekunden herunter, bis das Schlusssignal erklang. Die mitgereiste Düsseldorfer Community feierte ihre Athleten und den erkämpften zweiten Platz am 4. Spieltag der Fitness Bundesliga und deutschlandweit in der Gesamtwertung auf Platz 10. Mit ihrer beeindruckenden Leistung haben Katrin, Krissi, Mara, Valerie, Dodo, Jordy, Toby und Carsten einmal mehr bewiesen, dass sie zu den stärksten Teams der Fitness Bundesliga gehören. Die Athleten von CrossFit Düsseldorf können stolz auf sich sein, und die Vorfreude auf die Play-Offs am 10. Bis 12. Mai 2024 in Mühlhausen (Thüringen) ist bereits jetzt spürbar.

Gratulation an die CrossFit Box Powerhouse, die an diesem Tag den ersten Platz für sich beanspruchen konnte. The battle continues …

Den Ganzen Live-Stream des 4. Spieltages der Fitness Bundesliga gibt es hier zusehen:
https://www.youtube.com/watch?v=S2K2zQdHhbg

Fotos: ©Nico Peter

Fitness Bundesliga 4. Spieltag 1 Liga Tabelle
Groß (image00001)
Groß (image00002)
Groß (image00003)
Groß (image00004)
Groß (image00005)
Groß (image00006)
Groß (image00007)
Groß (image00008)
Groß (image00009)
Groß (image00010)
Groß (image00011)
Groß (image00012)
Groß (image00013)
Groß (image00014)
Groß (image00015)
Groß (image00016)
Groß (image00017)
Groß (image00018)
Groß (image00019)
Groß (image00020)
Groß (image00021)
Groß (image00022)
Groß (image00023)
Groß (image00024)
Groß (image00025)
Groß (image00026)
Groß (image00027)
Groß (image00028)
Groß (image00029)